Wir über uns

——————————————————————————————————————————————

Betreiber der Webseite:

Ganter Bogensport e.V.
Vereinsregister-Nr.: 200807
Registergericht: Oldenburg
——————————————————————————————————————————————

Unsere Ziele

Das Bogenschießen steht zwar mit all seinen positiven Möglichkeiten im Vordergrund unserer Zielsetzung. Jedoch können wir diese Ziele nur in einem harmonischen Miteinander – also wenn sich Körper, Geist und Seele im Einklang befinden – verwirklichen.

——————————————————————————————————————————————

Unser Sport

 Eine gute Übersicht über das Bogenschießen mit interessanten Buchtipps finden Sie unter: Wikipedia – Bogenschießen und Bogenschießen für Jedermann.  Aber Probieren gehr über Studieren. Informieren Sie sich über unsere Schnupperkurs-Angebote.

——————————————————————————————————————————————

Über diese Webseite:

Sämtliche Inhalte dieser Webseite, sofern nicht anders gekennzeichnet, sind Eigentum des Ganter Bogensport e.V. Eine Nutzung durch Dritte ist nur mit unserer ausdrücklichen Erlaubnis gestattet. Des Weiteren übernehmen wir keinerlei Verantwortung für von uns verlinkte Webseiten. Für den Inhalt der von uns verlinkten Seiten sind ausschließlich die Betreiber/Autoren der verlinkten Seiten verantwortlich.

——————————————————————————————————————————————

Die Geschichte des Namens „Ganderkesee“

www.gemeindeganderkesee.de

Ganderkesee, 1702 Ganderkese, Gandersehe 1662 Ganderkeserde, 1584 Ganderkesche, 1189 Ganderekeshde, ursprünglich Gandrikesarde 860 = Der Name Ganderkesee wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder verändert. Der ursprüngliche Name war Gandrikesarde. Der Name besteht aus drei Namen: 1. Gand für den Ganter, der von alters her als weiser, kluger und mit Zauberkräften ausgestatteter Vogel verehrt wurde. Um einen Anführer eines Trupps auszuzeichnen bzw. zu bezeichnen, wurde diesem häufig wesensverwandte Tiernamen gegeben. 2. rik = dem Regent, Herrscher (Anführer). 3. arde = erde = Erde, Land (Pflugland, zum Acker bestimmt). Daher könnte Gandrikesarde etwa Land des weisen Anführers bedeuten oder Gandrikes, oder Ganderichs Erde. 1189 wurde aus Gandrikesarde „Ganderekeshde“. In den Landkarten wird Ganderkesee wie folgt bezeichnet: 1584 (Michaelis Karte) „Ganderkesche“, 1662 Joan Blaeu Karten „Gandersehe“, 1702 Münich Karte „Ganderkese“, 1792 Vogteikarte „Ganderkesee“. (GM). Es gibt aber noch zwei weitere Deutungen. (A) so dass in Ganderkesee der vergessene Begriff Harde (Gandrikesarde) vorhanden sein kann. Er bedeutet 1. ein Hundertschaftsverband. 2. ein übergeordnetes Gericht, den Hardething. 3. Bezirk mit Rechtshoheit, Steuer- und Wehrbezirk, Kultort. (B) Der Name Ganderkesee kann auf einen alten Kultort an einer Quelle hinweisen. Der Name könnte sich zusammensetzen aus Gande = Name eines Wasserlaufs, Kes = Quelle und Ede (Ee) = alte Bezeichnung für eine Siedlung, die an einem Wasserlauf gelegen ist. Demnach würde Ganderkesee als „Siedlung an der Quelle der Gande“ oder „Gericht an der Quelle der Gande“ zu deuten sein. Nun gibt es zwei sehr kleine Bäche am Ort Ganderkesee, die beide als Kleine Beeke bezeichnet werde. Zu dieser Namensdeutung passt dass Bultmann vermutete, dass in den Fundamenten der Ganderkeseer ev. Kirche die Steine eines Großsteingrabs, das sich an der Stelle befand, verbaut wurden. Es gibt viele Beispiele dafür, dass Kirchen auf den Kultstätten der Germanen errichtet wurden. Beim Bau dieser Gotteshäuser wurden die vorherigen Heiligtümer vernichtet. Literatur: Georg Müller „Kleine Namenserklärung aus dem Niederdeutschen“ 2002

——————————————————————————————————————————————

Comments are closed.